Bushido Wüstems

Bushido Wüstems e.V.

Pekiti-Tirsia Kali

Philippinische Kampf- und Bewegungskunst

Anders als herkömmliche Kampfsportarten, bei denen man eine Technik nach der anderen zur Selbstverteidigung lernt, beginnt man im Pekiti-Tirsia Kali mit Schritt- und Bewegungsmustern, eine Grundlage, auf die immer wieder zurückgegriffen wird. Ein bewährtes System, denn diese Handlungsmuster bilden sich zu Automatismen aus. Außerdem bedient man sich der Waffen Stock und Messer, um dann die gleichen Prinzipien und Bewegungsstrukturen auf die Körperwaffen anzuwenden. Darunter versteht man hauptsächlich Ellenbogen-, Knie- und Handtechniken, zusätzlich Hebeltechniken und so genannte Take-downs, um den Gegner in die Bodenlage zu zwingen. Das Ziel ist es, den Körper perfekt auszubilden.

Durch das Training mit den Trainingswaffen Stock und Messer lernt man auch, Alltagsgegenstände (z.B. Schirm, Kugelschreiber, handy, CD etc.) zur persönlichen Selbstverteidigung effektiv zu nutzen.

Ein faszinierendes Erlebnis

Die immer wiederkehrenden Bewegungsmuster schaffen Verbindungen der Gehirn-, Nervenzellen. Es ist faszinierend zu erleben, wie der Körper funktioniert und reagiert. Pekiti-Tirsia Kali ist ein jahrhunderte altes Kampfsystem, welches in der Historie bereits in vielen kriegerischen Auseinandersetzungen genutzt wurde. Die Bewegungsmuster für Angriff und Verteidigung sind völlig identisch. Es ist nicht nur ein hervorragendes und sehr effektives System, sondern auch unter sportlichen Gesichtspunkten eine tolle Herausforderung. Dies schon allein aufgrund der Schulung der koordinativen Fähigkeiten, vor allem in der links/rechts Koordination.

Besonders bemerkenswert ist die Entwicklung der Schlagkraft, die sich ganz enorm durch das Training verbessert.

Dem System steht der derzeitige Erbe und Stilbewahrer Grand Tuhon Leo T. Gaje vor, denn wie fast alle philippinischen Kampfkünste ist auch das Pekiti-Tirsia Kali ein familieneigenes System.Uns

Unsere Trainingsgruppe besteht seit Januar 2010. Wir sind der Pekiti-Tirsia Tactical Association (PTTA) unter der Leitung von Tuhon Jared Wihongi angeschlossen.

 

„Ich bin sehr froh, dass ich der Empfehlung gefolgt bin und mich auf Pekiti-Tirsia eingelassen habe. Nahezu täglich mache ich einige Pekiti-Tirsia Übungen. Begeistert bin ich auch, wie sehr sich durch das Training meine allgemeine Fitness und auch meine Gesundheit verbessert haben."

Dr. Ulf Baum, Jahrgang 1943, ältester Teilnehmer der Gruppe